VfL Herrenberg nimmt Sportbetrieb auf
  08.05.2020

Der gesamte Sportbetrieb des VfL Herrenberg ruht aufgrund der Anordnung der Landesregierung seit Mitte März. Ab Montag den 11.5. wurden für den Breiten- und Freizeitsport Lockerungen beschlossen. Der größte Sportverein der Stadt ist mit einem Hygienekonzept vorbereitet.

Die Abteilungen des VfL Herrenberg haben demnach die Möglichkeit, unter strengsten Abstands-und Hygieneregeln bestimmte Angebote wieder aufzunehmen. Zunächst gilt dies jedoch nur für Sportangebote unter freiem Himmel.

,,Wir stehen in engem Austausch mit dem Schul- und Sportamt sowie mit dem Ordnungsamt Herrenberg. Zum Start müssen alle unsere Abteilungen beim Hauptverein ein Hygienekonzept einreichen. Decken sich die Richtlinien mit den Anordnungen des Kultusministeriums, ist ab kommender Woche Sport wieder möglich. Wir beginnen mit Angeboten für Erwachsene und orientieren uns bei den weiteren Öffnungen an den Herrenberger Schulen und Kindergärten.´´ 

,,Uns stehen im Herrenberger Volksbankstadion rund 25.000qm Sportflächen zur Verfügung. Die Abstandsregeln haben oberste Priorität und werden von unseren Trainern dementsprechend kontrolliert", erläutert VfL-Geschäftsführer Timo Petersen.
"Ab kommender Woche werden wir für die Mitglieder des VfL Centers Fitness- und Gesundheitskurse im Freien anbieten, auch für den Sportbetrieb des VfL Centers wurde bereits ein Hygienekonzepte erstellt, und wir hoffen an Pfingsten auch das Fitness- und Gesundheitsstudio wieder öffnen zu dürfen," ergänzt Chris Ansel als Sportlicher Leiter.
Petersen geht für den organisierten Sport von einem stufenweisen Öffnungsplan aus. " In den kommenden Wochen werden weitere Angebote möglich werden, sofern die Infektionszahlen dies zulassen. Wir hoffen selbstverständlich auch auf eine zügige Öffnung der Sporthallen. Auch hierfür gibt es von allen Fachsportverbänden bereits Hygienekonzepte." 



Terminkalender